Garantiert eine Freude: Wellness zu Weihnachten verschenken

Die Tage werden kürzer und das Jahr neigt sich in wenigen Wochen dem Ende zu. Manch einer macht sich deshalb schon jetzt Gedanken über Weihnachtsgeschenke.
In Zeiten der Hektik sehnen sich viele nach Momenten der Erholung.
Warum nicht dieses Kriterium zum Anlass nehmen, seinen Liebsten einen Wellness Gutschein für erholsame Tage zu schenken? Das hat zweierlei Vorzüge. Der Beschenkte ist zeitlich nicht eingeschränkt, denn die meisten Gutscheine sind oft mehrere Jahre gültig, und zum anderen kann sich der Empfänger damit verwöhnen lassen.

Welche Wellnessangebote gibt es?
Die meisten Wellnesshotels bieten Wohlfühlpakete an. Darin enthalten sind oft Massagen und Körperbehandlungen, Sauna- und Thermalbadbenützung, Klangschalentherapien. Wer es lieber individuell schätzt, kann sich seine Wohlfühltage selber gestalten.

Massagen


Sie sind die absoluten Klassiker im Wellnessbereich. Angeboten werden meist Ganzkörper-, Schulter/Nacken-, Fuß- oder Rückenmassagen. Die Anwendungen dauern etwa zwischen 20 bis 60 Minuten.

Hot Stone Massagen


Besonders wohltuend ist die Hot-Stone-Anwendung.
Sie fördert die Durchblutung, lockert muskuläre Verspannungen und steigert das Wohlbefinden. Dabei werden runde, auf 40° C erwärmte Lavasteine auf den Körper gelegt. Duftende Öle wirken hierbei unterstützend. Zum Abschluss der Behandlung werden die Steine mit massierenden Bewegungen entfernt.

Ayurvedische Massagen


Das aus Indien stammende Heilwissen ist die älteste überlieferte Medizinlehre. Sie wird als ganzheitliches Konzept betrachtet, das aus Ernährungslehre, Massagen, Pflanzentherapien und Yoga besteht.

Thermalbad


Seine Seele im warmen Thermalwasser baumeln zu lassen, wenn es draußen schneit und stürmt, ist eine wahre Wohltat. Durch die angenehme Wassertemperatur lockern sich die Muskeln im gesamten Körper und eine behagliche Entspannung tritt ein. Oft sind am Rand des Badebeckens unterschiedliche Düsen eingebaut, die je nach Stärke des Wasseraustritts die einzelnen Körperregionen massieren und dadurch die Durchblutung anregen.

Gesichtsbehandlungen


Kosmetische Gesichtsbehandlungen werden mit der Verschönerung der Gesichtshaut in Verbindung gebracht.
Dazu gehören meist die Massage von Kopf und Gesicht, die Reinigung der Haut, ein Peeling und eine Gesichtsmaske. Zum Schluss wird eine dem Hauttyp entsprechende Gesichtscreme aufgetragen.
Wer seinen Liebsten am Abend verzaubern möchte, kann sich im Anschluss ein typgerechtes Make-up aufragen lassen.

Warum nicht die Wellnesstage mit sportlichen Aktivitäten ergänzen? Das Wohlbefinden wird durch Bewegung an der frischen Luft ideal unterstützt. Die meisten Gegenden lassen sich bei Spaziergängen und Wanderungen erkunden. Wie wäre es mit einer Fahrradtour durch die Natur? Ein Besuch im Kletterpark?
In den Wintermonaten besteht die Möglichkeit, den Wellnessaufenthalt mit einer Skiwoche zu verbinden. Tagsüber genießt man die herrliche Winterlandschaft auf den Brettern, und am Abend ein wärmendes Bad in der Thermallandschaft, beziehungsweise gönnt sich Ruhe in der Sauna.

Doch so oder so ist ein Wellness Gutschein eine gelungene Geschenkidee, welche alle Sinne gleichermaßen berührt.

This entry was posted in Allgemein, Hobby, Urlaub und Ferien and tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.